Kultur

Internationales Kulturfestival stummer schrei von 7. Juli bis 19. August 2012

Mit einem “Aufschrei” am 7. Juli 2012 startet das internationale Kulturfestival stummer schrei in seine fünfte Saison. Das Familienfest auf dem Dorfplatz von Stumm im Zillertal wird zur Bühne für Musik- sowie Künstlergruppen aller Genres und zum Treffpunkt für die ganze Region. Die Stummer Gastronomie und Vereine verwöhnen mit kulinarischen Leckerbissen. Jeder ist eingeladen, sich musikalisch und künstlerisch zu präsentieren oder erste Versuche auf einem Instrument zu machen: Klangspuren Mobil ist – vollgepackt mit Instrumenten eines klassischen Symphonieorchesters – vor Ort.

Dem Motto “Welttheater auf dem Dorfplatz” verschreibt sich das stummer schrei-Team auch in den Festivalwochen von 7. Juli bis 19. August 2012. In diesen sieben Wochen erleben Kulturbegeisterte über 42 Aufführungen an 18 verschiedenen Spielstätten. Sieben Eigenproduktionen stehen heuer auf dem Spielplan. Im Mittelpunkt steht dabei das Freilichttheater. Das stummer schrei-Laienensemble bringt unter Regisseur und Festivalintendant Roland Silbernagl „Cyrano – eine heroisch komödiantische Romanze“ auf die Bühne. Regionale Aspekte und Texteinschübe im heimischen Dialekt bereichern die ganz eigene Erzählweise über die Abenteuer des langnasigen Poeten und Degenhelden Cyrano. Eine Uraufführung bringt der stummer schrei mit dem Stück „Böses Mädchen“ aus der Feder des umjubelten deutschen Autors Lothar Kittstein nach Tirol. In Zusammenarbeit mit dem Theater Bonn ist dieser Psycho-Thriller erstmalig auf einer österreichischen Bühne zu sehen (11. Juli).

Der Festivalsommer 2012 ist wieder ein Cocktail aus Theateraufführungen und musikalischen Darbietungen: Das Blechbläserensemble „Mnozil Brass“ gastiert im Europahaus Mayrhofen (23. Juli). Zudem serviert das kreative Team rund um Roland Silbernagl und Martin Flörl feinste „Hausmannskost und Heimatlieder“. Etwas andere „Tiroler Abende“ fungieren als Plattform für junge Nachwuchskünstler. Ebenfalls auf dem Programm steht der tschechische Animationsfilm „Jedné noci v jednom městě - one night in a city“, dessen Live-Musikuntermalung vom heimischen Musikensemble „Whyrauch“ kommt. Zu sehen am 27. Juli am Sparkassenplatz in Innsbruck.

Grenzenloser Kulturaustausch

Erstmals bringt der stummer schrei – the next generation mit einem von der EU geförderten  internationalen Jugendtheaterprojekt junge Theatergruppen ins Tiroler Zillertal: Mehr als 50 Jugendliche aus sieben europäischen Ländern (Armenien, Israel, Italien, Rumänien, Slowenien, Spanien und Österreich) werden in Stumm an einem gemeinsamen Theaterprojekt arbeiten. Höhepunkte sind die theatralische Wanderung „Open Embassies“ am 10. August sowie die „Offene Tafel – Ein Dorf kocht für Europa“ am 5. August.

 

Sagenhaftes aus dem Zillertal

Wer kennt die Saga über den Stummer Hausberg, den Hamberg? Dort soll es sogar einen Riesen gegeben haben. Der stummer schrei präsentiert ein neues Kinderbuch von Christina Kühnreich, in dem die Sage nachzulesen ist. Die Illustrationen stammen von Alfred Kröll und Ski-Olympiasieger Stephan Eberharter. Herausgeber ist Erich Weidinger in Zusammenarbeit mit dem stummer schrei.

 

Tatort Zillertal

Noch mehr Literatur bringen die Literatur-Krimitage ins Zillertal. Unter dem Titel “Mords-Zillertal” sind 14 Kriminalgeschichten mit Tatort Zillertal zu hören und zu lesen. Prominente “Vorleser” sind die Schauspieler Hans Sigl und Jochen Senf sowie die Krimiautorin Nicola Förg.

Kunstinstallation: silent scream

Was hat es mit den silent-scream-Boxen im Kaufhaus Tyrol auf sich? Gemeinsam mit Tirol Werbung, Kulturamt der Stadt Innsbruck und Kaufhaus Tyrol startet das internationale Kulturfestival stummer schrei ab 2. Juli eine Installation, bei der eine Kunsttransformation erfolgt: visuell-akustische Gegenpole werden erzeugt! War es zuerst der stille Ort inmitten der Hektik des Kaufhauses, so werden die Schreiboxen nun zum beschallten Hot-Spot in der friedlichen Alpenlandschaft auf der Nordkette.

 

Innovatives Festival mit Regionalbezug

Das Kulturfestival stummer schrei  wurde 2003 gegründet. Im Zweijahresrhythmus zeigt es Eigenproduktionen, die „mit uns zu tun haben“ sowie Gastspielproduktionen, wie sie sonst nur in Berlin, Wien oder anderen Großstädten vorkommen. „Der „stummer schrei“ ist für uns ein Stück Heimatliebe, ein stolzer Versuch, unsere Kultur zu präsentieren“, so Intendant Roland Silbernagl und der musikalische Leiter Martin Flörl, die abseits des Mainstreams Schauspiel, Musik und Tanz auf höchstem Niveau zeigen. „Wir zeigen auch 2012 wieder das künstlerische Potential, das in unserem Team aus Schauspielern, Musikern und Komponisten steckt“, so die beiden Künstler. 2011 wurde das etwas andere Festival beim Tirol Touristica ausgezeichnet und für den Bank Austria Kunstpreis nominiert. www.stummerschrei.at – Kartenvorverkauf ab 1. Juni 2012!

 

Das abwechslungsreiche Kulturprogramm unterstützen 2012 GE-Jenbacher, Gebrüder Weiss, Josef Brindlinger/Tiroler Versicherung, binderholz GmbH, IVB, Sparkasse Schwaz, Toyota Haun, Tirol Werbung, Erste Ferienregion im Zillertal, Gemeinde Stumm, Land Tirol, Kaufhaus Tyrol, Kulturamt der Stadt Innsbruck, BMUKK und die Europäische Kommission.

 

StummerSchrei-sponsoren

 

Programmpräsentation 2012: Die große Sponsorenfamilie mit dem stummer schrei-Team Obmann Roland Silbernagl, Martin Flörl (künstlerischer Leiter), Mag. Michael Flörl (stumm – the next generation), Olympiasieger Stephan Eberharter und Jeff Maxian (Krimi-Festival).

  • Postalm Apres Ski

    Am 11.02.2020 haben wir wieder die Apres Ski Partystimmung in der Postalm fotografieren…
  • Kosis Rosenmontagsball 2020

    Am 24.02.2020 wurde im Kosis wieder der legendäre Rosenmontag gefeiert. Phantasievolle…
  • Partymaus - Wörgl

    Am Samstag, den 15. Februar wurde in der Partymaus Wörgl wieder ausgiebig gefeiert und…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.